Nicolo De Lisi vom Team KA BOOM – RMC Gossau holt sich Rang 2 beim Radklassiker Chur – Arosa

Facebooktwittergoogle_plusmail

Während die Biker des RMC Gossau am vergangen Sonntag die Radquer-Saison  in Baden eröffneten startete Nicolo De Lisi beim traditionellen Rennen von Chur nach Arosa. Beim Bergrennen mit Massenstart zeigte De Lisi eine ausgezeichnete Leistung und musste sich im Finale nur vom Lokalmatador Dominik Bieler geschlagen geben.

Beim Auftaktrennen zur EKZ Crosstour in Baden haben sich alle Team-Biker in der gemeinsamen Kategorie Junioren, Amateure und Masters für den Start eingeschrieben. Kedup Gyagang konnte seine ausgezeichnete WM-Form konservieren und kämpfte lange um den dritten Rang. Zum Schluss musste er sich aber mit dem undankbaren 4. Schlussrang begnügen. Damit war er aber der schnellste Juniorenfahrer. Lars Sommer als Kategorie-Jüngster zeigte ebenfalls eine klasse Leistung und fuhr auf den 9.Rang. Sein Bruder Jan klassierte sich auf Rang 11. Andrin Betl und Jean-Luc Halter rundeten das gute Team Ergebnis mit den Rängen 23 und 29 ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andwil den 17.09.2018 / Marco Dietrich