Nicolo De Lisi fährt an der Jugend-Olympiade in Ungarn in die Top Ten

facebooktwittergoogle_plusmail

IMG_3645Rund 2500 Nachwuchstalente aus 50 Ländern und diversen Sportarten traten am 14. European Youth Olympic Festival (EYOF) in Györ (Ungarn) an. Auch 6 Schweizer Radtalente kämpften um die ersten olympischen Medaillen in ihrer Laufbahn. Einer der 6 Radsportler war auch der Gossauer Niclolo De Lisi vom Raceteam KA BOOM – RMC Gossau. Das Strassenrennen, welches am 27. Juli 2017 in Györ stattfand, führte über eine Distanz von 72 Kilometer. Am Start waren 120 Fahrer. Für die Schweiz starteten neben De Lisi auch noch Fabio Christen aus Klingnau und Dominik Bieler aus Chur.
Nicolo De Lisi war im Rennen als Captain gesetzt und wurde von Christen und Bieler mustergültig unterstützt. Im Verlauf des Rennens löste sich eine 4-Mann-Spitzengruppe ohne Schweizer Beteiligung, die dann den Sieg auch unter sich ausmachten. Das Rennen gewann mit Andrea Piccolo ein Fahrer aus Italien mit einem Stundenmittel von 44 km/h. De Lisi fuhr dann im anschliessenden Sprint des Feldes auf den sehr guten 10. Schlussrang. Dominik Bieler wird guter 23. Fabio Christen schied leider mit Sturzpech aus.

Andwil den 28. Juli 2017 / M. Dietrich