Leiterweekend Scuol 07.09. bis 09.09.2018

Facebooktwittergoogle_plusmail

Freitag 07.09.2018:
Morgens um 10:00Uhr trafen die ersten 7 RMC-ler in der Bike-Villa in Scuol ein. Von unseren Guides Werni und Xaver von Supertrailrides wurden wir herzlich empfangen. Nach einer kurzen Informationsrunde und Besichtigung der Bike-Villa ging es auch schon mit viel Schwung auf den Freitagsride. Xaver führte uns via Tarasp zuerst zum Lai Nair. Via Singletrail ging es dann wieder nach Scuol zurück um danach mit der Luftseilbahn auf die Bergstation Motta Naluns zu fahren. Oben angekommen ging es, nach einem kurzen steileren Aufstieg, Über den Höhentrail Richtung Alp Laret. Mit einer feinen Gerstensuppe verpflegten wir uns in dem kleinen rustikalen Restaurant. Danach ging es über flowige Trails zurück zur Bike Villa wo wir einen entspannenden Abend mit Spaghettiplausch geniessen durften. Während des Essens trafen die restlichen 3 RMC-Biker ein und konnten sich auch noch verpflegen.

Samstag 08.09.2018: Nach dem Frühstück wurden wir alle um 08:00Uhr nach S-Charl geshuttlet wo wir die Tagestour Richtung Val Müstair mit Xaver unter die Räder nahmen. Unter blauem Himmel und Sonnenschein pur ging es von S-Charl über den Pass da Constainas
zur Alp Tabladasch und weiter über geniale Trails Richtung Val Müstair. Nach der Abfahrt ins italienische Taufers wurde im Gasthof Avinga zu Mittag gegessen. Danach ging es per Shuttle weiter zur Alp da Munt. Von dort aus ging es via Fuorcla Funtana da S-Charl weiter zur Alp Astras. Bei weiterhin sonnigem Wetter fuhren wir Talwärts bis nach S-Charl um danach weiter Flussabwärts direkt nach Scuol zu biken.
Mit den tollen Erinnerungen von diese Tagesfahrt wurden wir am Abend mit einem BBQ verwöhnt. Zum Grillierten gab es Salat, Ofenkartoffeln mit Sauce und einen super feinen Risotto.

 

Sonntag 09.09.2018: Auch am Sonntag zeigt sich das Wetter von seiner besten Seite. Um 08:00 setzte sich der Shuttlebus in Bewegung Richtung dem Österreichischen Nauders. Dort angekommen fuhren wir mit dem Mutzkopflift in die Höhe um den 3 Länder Enduro Trail
(A, I, CH) zu Beginnen. Vom Mutzkopf aus ging es über verschiedene geniale Trails hinunter Richtung Nauders. Dort angekommen bestiegen wir die Bergbahn hinauf zum Nauders Bergkastell. Dort ging die Tour weiter über die Hochebene Plamort in Richtung Pian dei Morti (Panzersperren zwischen Österreich und Italien aus dem 2. Weltkrieg). Auf diesem Weg wurden wir von ca. 10 wildlebenden Pferden begleitet. Über einen Schleichweg von Guide Werni fuhren wir immer weiter nach unten bis wir in Graun im Vinschgau direkt am Reschensee angekommen waren. Nach einem kurzen Zwischenhalt beim Kirchturm von Altgraun ging es am See entlang weiter zum Mittagessen. Im Restaurant Hotel Seeresidenz „Im Dörfli“ konnten wir uns sehr gut und günstig verpflegen. Mit neuer Energie ging es weiter zur nächsten Bergbahn. Auf der Schöneben Hütte angekommen ging es auf den nächsten Downhill Trail. Nach einer Weile mussten wir nochmals einen kurzen halbstündigen Aufstieg überstehen damit wir danach den letzten Trail zurück nach Nauders in Angriff nehmen konnten. An der Bergstation Bergkastelbahn in Nauders angekommen hat Guide Werni noch einen Dessert Flowtrail im Gepäck. Mit der Bergkastelbahn ging es ein letztes Mal auf den Berg um die letzte Talfahrt des Leiterweekends zu bewältigen.

Es war ein tolles und vollauf gelungenes RMC Leiterweekend das abgesehen von ein paar leichten Stürzen und leider einem gebrochenen Mittelfussknochen (aber nicht vom Biken) glimpflich vorüberging.

Vielen Dank an Michi für das Organisieren diese Weekends.
Ebenfalls einen grossen Dank an Werni und Xaver von Supertrailrides (Epic Mountainbike Tours) für ihre Gastfreundschaft in der Bike Villa, die super Unterstützung, die Begleitung auf den Trails. Es hat mit euch echt Spass gemacht.
Das Leiterteam RMC Gossau

Link auf weitere Fotos

Gossau den 11.09.2018, Urs Ringger